TAO-Hochschulen und Wirtschaft im Schulterschluss

Das Wissen der TAO-Hochschulen ist auch für die regionale Wirtschaft ein wichtiger Baustein. In Einzelkooperationen wie auch in Gemeinschaftsprojekten arbeiten die TAO-Hochschulen daher mit der Wirtschaft zusammen. Auch hier ist es das Ziel, Menschen durch Angebot und Qualität der Arbeitsplätze in der Region zu halten bzw. sie hier anzusiedeln.

Unter Einbindung der regionalen Wirtschaft, vornehmlich der IHK und HWK, sowie der Interessenvertretungen, wie etwa der Marketing-Club Oberfranken, IT-Cluster Oberfranken e. V. oder Oberfranken Offensiv, hat beispielsweise die Universität Bamberg ein Transferkonzept erarbeitet, um die vielfältigen Angebote der Universität noch bekannter zu machen. Arbeitsgruppen der Universität Bamberg arbeiten mit den interessierten Unternehmen der Region bei konkreten Themen zusammen, wodurch bereits die vielen KMU der Region besser in die Transfer-Aktivitäten integriert werden konnten.

Im Rahmen der sogenannten Tandem-Vorträge, welche zusammen mit der IHK Oberfranken entwickelt wurden, erörtert eine Arbeitsgruppe der Universität den aktuellen Stand der Forschung zu einem zuvor eingegrenzten praxisrelevanten Thema. Jeweils zwei bis drei Unternehmensvertreter berichten von ihren praktischen Erfahrungen in diesem Bereich. Forschung und Wirtschaft können so  noch besser vernetzt werden. Inzwischen liegt eine ganze Liste mit Themen vor, die in festem Rhythmus vorgestellt werden.

Ansprechpartner

Dr. Anja Chales de Beaulieu

Dr. Anja Chales de Beaulieu

0921 / 55-4722
anja.chales_de_beaulieu@tao-oberfranken.de