Archiv

31. Juli 2017: Reger Austausch am jährlichen Seminar des TAO-Graduiertenkollegs

Am 31. Juli fand im historischen Rahmen von Schloss Thurnau das jährliche Seminar des TAO-Graduiertenkollegs „Energieautarke Gebäude“ statt. Unter den 22 Teilnehmer der beteiligten Hochschulen Bamberg, Bayreuth, Coburg und Hof wurden die 12 Vorträge und die darin vorgestellten Forschungsansätze der Promovierenden intensiv diskutiert.  Durch diesen Austausch und der interdisziplinären Ausrichtung des Graduiertenkollegs ergaben sich erneut hilfreiche und weiterführende Anregungen. Gemeinsames Ziel der Arbeiten ist eine effiziente und nachhaltige Energieversorgung von Gebäuden und Quartieren, wobei wirtschaftliche Aspekte nicht vernachlässigt werden. Die Vielfalt der Themenstellungen erstreckt sich von chemischen Konversionsprozessen, über elektrische Wandlungs- und Speicherkonzepte bis hin zur Wärme- und Kälteversorgung. Die präsentierten Fortschrittsberichte der Promovierenden zeigen erfreulicherweise, dass bereits zum Ende dieses Jahres mit der offiziellen Einreichung von mehreren Dissertationen gerechnet werden kann. Des Weiteren wächst das TAO-Graduiertenkolleg weiter und darf mit Herrn Käser und Herrn Günther zwei neue Promovenden begrüßen. Beide zeigten im Rahmen des Seminars erste Ergebnisse in den Themenfeldern Energieversorgung von Gebäuden mit hoher Versorgungssicherheit und nachhaltige Wassernutzung in privaten Haushalten. Zu guter Letzt wurde im Rahmen des Seminars die Koordination des TAO-Graduiertenkollegs von Herrn Dr.-Ing. Preißinger an Herrn Dr.-Ing. Heberle übertragen. Herr Preißinger übernimmt ab August die Professur für Energieeffizienz und die Leitung des Forschungszentrum Energie an der FH Vorarlberg in Österreich.  Herrn Preißinger sei an dieser Stelle für seine Mühen und sein Engagement in der Anlaufzeit des TAO-Graduiertenkollegs gedankt. 


20. Juli 2015: 1. TAO-Symposium unter dem Motto "Mobilität der Zukunft, Mobilität 2030" an der Universität Bayreuth

Am 20. Juli 2015 lud die TechnologieAllianzOberfranken (TAO) zum Symposium „Mobilität der Zukunft, Mobilität 2030“, um vorzustellen und zu erklären, woran in den vergangenen Jahren gearbeitet wurde. Vorträge und Poster zeigten die Forschung der letzten Jahre an den beteiligten Universitäten und Hochschulen. Zudem stellten drei Doktoranden ihre Dissertationsvorhaben vor, um die kooperativen Promotionen zwischen Universität und Hochschule als Teil der Lehre von TAO zu präsentieren. Darüber hinaus erwartete die Teilnehmer eine Podiumsdiskussion, in welcher erörtert wurde, welchen Beitrag Universitäten und Hochschulen leisten können, um den Herausforderungen der Zukunft zu begegnen.


9. Juli 2015: Grundsteinlegung für das neue TAO-Gebäude der Universität Bayreuth

Am 9. Juli 2015 fand die feierliche Grundsteinlegung für das neue Gebäude der TechnologieAllianzOberfranken (TAO) an der Universität Bayreuth statt. Das Gebäude mit einer Nutzfläche von ca. 5600 m² steht nach Fertigstellung dem „Zentrum für Materialwissenschaften und Werktstofftechnologie“ sowie dem „Zentrum für Energietechnik“ zur gemeinsamen Nutzung zur Verfügung und schafft so die notwendigen Voraussetzungen, um Forschung voranzutreiben und Studierenden die Möglichkeiten zur praktischen Arbeit zu geben.

Eröffnet wurde die Veranstaltung, zu welcher ca. 120 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft geladen waren, von dem Präsidenten der Universität Bayreuth, Prof. Dr. Stefan Leible, dem Bayerischen Staatsminister für Bildung und Kultur, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle sowie der Oberbürgermeisterin der Stadt Bayreuth, Brigitte Merk-Erbe. Anwesend waren zudem der Regierungspräsident von Oberfranken Wilhelm Wenning und der stellvertretende Vorsitzende des staatlichen Bauamtes Christof Präg.