Drei Rennen - Drei Lauf- und Fahrgeräte - Drei Fussbälle

Digitale Ausstellung zur Sportgeschichte

Foto: privat
aus "Sportstadt Coburg"

3x3 der Sportgeschichte - Historische Sporttechnologien aus Coburger Sammlungen

 

Die digitale Ausstellung verbindet die lange und facettenreiche Geschichte des Coburger Sports mit aktuellen Fragen rund um die Anwendung moderner Technologien. Sie zeigt ausgewählte Gegenstände aus hundert Jahren, die in privaten und öffentlichen Coburger Sammlungen aufbewahrt werden und auf Sportereignisse in den großen Arenen, im Stadtraum und – nicht zuletzt – in der eigenen Wohnung verweisen.

An den Objekten lässt sich erkennen, wie sich alte und neue Sportarten, Profi- und Freizeitsport, Sportwettkämpfe und Gesellschaftsmodelle aufeinander beziehen. Viele Innovationen des Sports greifen die technologischen, sozialen und kulturellen Entwicklungen ihrer Zeit auf und können historisch erklärt werden. Heute stellen sich insbesondere in Hinsicht auf Nachhaltigkeit, Gesundheit und Ökonomisierung viele neue Fragen.

Im Mittelpunkt der Präsentation stehen Sporttechnologien, die die hohe gesellschaftliche Wertschätzung des Sports, die Bedeutung von Mobilität und Geschwindigkeit und den Wandel der Leistungs- und Erfolgskriterien dokumentieren. Sie zeigen ein Spannungsverhältnis zwischen Inklusion und Exklusion, das die Technik-, Wirtschafts- und Materialgeschichte des Sports auch zu einer Kulturgeschichte sozialer Praktiken macht.

 

Teil 1: Drei Rennen

 

  • Rennwagen aus dem Märklin-Baukasten (1930er Jahre),
  • Pechvogel-Pokal im Coburger Seifenkistenrennen (1996),
  • Barbie als Rennfahrerin (2009).

 

 

 

Teil 2: Drei Lauf- und Fahrgeräte

 

  • Puppen-Rollschuhe (1. Hälfte des 20. Jahrhunderts)
  • Schlittschuhe (1. Hälfte des 20. Jahrhunderts),
  • „Polarwolf“: Schlitten für Sledge-Hockey (2011).

 

 

 

Teil 3: Drei Fussbälle

 

  • Lederbälle (1920er Jahre),
  • Adidas miCoach Smart Ball (2014),
  • Fussball zum „Kick-Off“ (2022).

 

 

 

Kuratiert von Christian Holtorf, Hochschule Coburg.

Weiteres Material "Sportstadt Coburg" als pdf