Erfolgreiche Teilnahme am oberfränkischen Regionalwettbewerb „Jugend forscht/Schüler experimentieren“

Unter dem Motto "Zukunft - ich gestalte sie!" fand am 16. und 17. Februar der diesjährige oberfränkische Regionalwettbewerb "Jugend forscht / Schüler experimentieren" in Eggolsheim statt.

Äußerst erfolgreich haben drei Teilnehmer, die mit fachlicher oder auch materieller Unterstützung des ingenieurwissenschaftlichen Schülerforschungszentrums und ihres Betreuungslehrers, Markus Lenk, vom Gymnasium-Christian-Ernestinum, ihre Arbeiten angefertigt haben, abgeschnitten.

Gratulieren dürfen wir Lukas Kübrich zu seinem hervorragenden 1. Platz im Wettbewerb "Jugend forscht". Er ist damit als Regionalsieger Oberfranken eingeladen, seine Arbeit "Untersuchung der physiologischen Eigenschaften einer Spinne sowie der mechanischen Qualität ihres Abseilfadens in Abhängigkeit von Wasserversorgung und Ernährung" im April in Vilsbiburg im Landeswettbewerb zu präsentieren.

Wir drücken ihm die Daumen!

Mit hervorragenden zweiten Plätzen haben sowohl Fabian Brüggemann als auch Valentin Kübrick imi Wettbewerb "Schüler expermientieren" beim Präsentieren ihrer Arbeiten abgeschnitten. Fabian Brüggemann hat den Überschäumeffekt von kohlensäurehaltigen Softdrinks in Dosen untersucht und Valentin hat CO2-Messungen im Lindauer Moor durchgeführt. Herzlichen Glückwunsch!