Hochschulwechsel Masterstudiengang

Ein wichtiger Baustein in der kooperativen TAO-Welt ist die Ermöglichung eines Wechsels zwischen Hochschule und Universität für ein Masterstudium.

Erreicht wird dies durch die transparente und verlässliche Gestaltung der Zugangsvoraussetzungen für den Wechsel in den Masterstudiengang an einer anderen TAO-Hochschule.  Aber auch durch die Umstellung der Bachelorstudiengänge auf ein mit den anderen beteiligten Universitäten und Hochschulen kompatibleres Format von 6-semestrigen Bachelor- und 4-semestrigen Masterstudiengängen wird der Übergang erleichtert. Für die Fächer Angewandte Informatik und Software System Science ist die Umstellung inzwischen abgeschlossen.

Vor allem die Absolventen und Absolventinnen der Bachelorstudiengänge aus Coburg und Hof nutzen diese Möglichkeit schon seit mehreren Jahren, um ein Masterprogramm an den Universitäten in Bamberg oder Bayreuth abzuschließen.

Studierende, die einen ingenieurwissenschaftlichen Bachelor an den Hochschulen Hof oder Coburg erworben haben und ihren Master an der Universität Bayreuth absolvieren möchten, können beispielsweise einen Master in Materialwissenschaft und Werkstofftechnik oder in Energietechnik belegen.

Aber auch umgekehrt, von den Universitäten Bamberg und Bayreuth an eine der Hochschulen, kann gewechselt werden. Wer etwa Materialwissenschaft und Werkstofftechnik oder Engineering Science im Bachelor studiert hat, kann anschließend im Master in Hof Maschinenbau oder Verbundwerkstoffe wählen, während die Hochschule Coburg Studiengänge wie Simulation und Test, Elektro- und Informationstechnik oder Entwicklung und Management im Maschinen- und Automobilbau anbietet.

Im Bereich der informationstechnologischen Masterstudiengänge ist ebenfalls ein hochschulübergreifender Übergang zwischen Bachelor- und Masterstudiengängen möglich. Hier bieten sich insbesondere die Masterprogramme der Fakultäten Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik der Universität Bamberg an, welche seit einigen Semestern regelmäßig Studierende aus den TAO-Hochschulen aufnehmen. Studierende der Wirtschaftsinformatik oder der Elektro- und Informationstechnik können in Bamberg zum Beispiel ein Masterstudium in International Information Systems Science oder in Wirtschaftsinformatik aufnehmen. Der Anteil der Bachelorabsolventen, die in die Bamberger Masterstudiengänge wechseln, beträgt mittlerweile 10 %.

Ein Master mit vermehrt praxisorientierter sowie technischer Vertiefung an einer der beiden Hochschulen wird auch Bachelorabsolventen aus Bamberg in den Fächern Angewandte Informatik oder Software Systems Science ermöglicht. Ein Wechsel in den Masterstudiengang Internet-Web Science in Hof oder in die Masterstudiengänge Simulation and Test, Elektro- und Informationstechnik oder Informationstechnologie für Unternehmensanwendungen in Coburg bietet sich besonders an.

 

 

Wechselmöglichkeiten für einen Masterstudiengang

Die folgenden Übersichten zeigen die konkreten Wechselmöglichkeiten für den Master an einer der TAO-Universitäten.