Microcontroller-Programmierung mit Arduino

Einen spannenden und abwechslungsreichen Workshop erlebten neun Schüler am 12. Oktober am Lehrstuhl der Didaktik der Informatik. Nach einer theoretischen Einführung zur prinzipiellen Datenverarbeitung von Rechnern durften die Teilnehmer mit dem Programmieren loslegen. LEDs kamen zum Blinken, Ampelschaltungen wurden programmiert  und ihr Blinkmodus variiert. Der Einsatz von Microcontrollern bei der Temperaturmessung und Temperatursteuerung, die Realisierung eines Rückfahrsensors für Fahrzeuge sowie die Programmierung einer Alarmanlage mit Bewegungsmelder waren praktische, anwendungsorientierte Beispiele, die die Schüler ausprobieren durften. Mit Begeisterung arbeiteten die Teilnehmer an ihren selbstgewählten Projekten und wurden dabei von Matthias Ehmann und Christoph Selbmann individuell betreut. Impressionen der Veranstaltung Micro1 Micro2 Micro4 Micro3 Anmeldeinformationen der Veranstaltung