Ehrung: Straße wird nach verstorbenem Universitätspräsident Prof. Dr. Rüdiger Bormann benannt

Ehrung: Straße wird nach verstorbenem Universitätspräsident Prof. Dr. Rüdiger Bormann benannt

Ohne den verstorbenen Universitätspräsident Prof. Dr. Rüdiger Bormann gäbe es heute keine TechnologieAllianzOberfranken (TAO) – nun trägt eine Straße auf dem Uni-Südgelände seinen Namen. Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible würdigt seinen Vorgänger bei der Straßenbenennung als einen „engagierten Präsidenten, der sich um die Entwicklung und Profilierung der Universität Bayreuth sowie der gesamten Region verdient gemacht hat.“

Mit bewegten Worten würdigt Prof. Dr. Stefan Leible die Leistungen seines Vorgängers, „unseres hochgeschätzten, aber leider viel zu früh verstorbenen Universitätspräsidenten“. Sein Tod bedeute für die Universität Bayreuth bis heute einen schmerzlichen Verlust. „Professor Bormann war ein Macher“, so Leible. „Er hat sich nachdrücklich für strategische Allianzen eingesetzt und sich durch sein sachorientiertes und auf Transparenz bedachtes Management ausgezeichnet.“  Enthüllten gemeinsam die neue ‚Prof.-Rüdiger-Bormann-Straße‘: Bayreuths Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible. Die Straße erschließt das neu errichtete Gebäude der TechnologieAllianzOberfranken (TAO) im Sondergebiet für Forschung und Entwicklung.

Aufgrund seines persönlichen Engagements habe Professor Bormann den Hochschulstandort nachhaltig gestärkt und der Universität Bayreuth zu weiterer nationaler und internationaler Anerkennung verholfen – sei es durch die Stärkung exzellenter Schwerpunkte, die Etablierung neuer zukunftsweisender Gebiete, die Berufung hervorragender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler oder eine weitsichtige Ausbauplanung.

 

Rüdiger Bormann ist die Gründung des Modellprojektes TechnologieAllianzOberfranken (TAO) zu verdanken. Die für damalige Verhältnisse völlig neuartige Zusammenarbeit von Hochschulen für angewandte Wissenschaften und Universitäten hat weit über Bayern hinaus Akzente gesetzt. Am 9. Juli 2015 wurde der Grundstein für das Gebäude der TAO an der Universität Bayreuth gelegt; die offizielle Eröffnung ist für dieses Jahr geplant. „Daher freue ich mich sehr, dass zur Würdigung der großen Leistungen von Professor Bormann die Erschließungsstraße auf dem Uni-Südgelände ab sofort nach ihm benannt ist“, erklärt Leible. 

Zurück